Vorstellung der neuen Schutzbeauftragten

Hej!
Ich würde euch gerne unsere neuen Schutzbeauftragten vorstellen: Amelie Schulz und Niklas Hetterscheidt. Bevor ich die beiden vorstelle, würde ich gerne nochmal darauf eingehen was eine Schutzbeauftragter ist.
„Die Schutzbeauftragten sind die zentrale Ansprechstelle für alle Themen, die Kinder- und Jugendschutz innerhalb des CVJM Reutlingen e.V. betreffen. Sie stehen den Kindern, Jugendlichen, Eltern, Mitarbeitern*innen und dem Vorstand beratend zur Seite und koordinieren im konkreten Fall […] alle notwendigen Maßnahmen in Absprache mit der/dem/den Betroffenen, der insoweit erfahrenen Fachkraft, den Sorgeberechtigten und ggf. der Polizei.“
Auszug aus: Schutzkonzept CVJM Reutlingen e.V.
Viele Grüße eure Lea

Hey, ich bin Amelie!

Amelie

Ich bin 21 Jahre alt und meistens sieht man mich beim Jungfamilienkreis oder im Zeltlagerteam. Ich bin total gerne kreativ und verbringe Zeit mit Freunden. Am meisten kann man mich mit Lamas oder einer spannenden Wanderung begeistern. Als Schutzbeauftragte möchte ich eine Ansprechperson für alle sein. Dabei gehe ich mit offenen Augen und Ohren durch den CVJM-Alltag und unterhalte mich gerne mit euch. Also auch wenn es Themen gibt, die euch beschäftigen – ihr es aber sonst niemandem erzählen könnt, höre ich euch gerne zu und wir können darüber reden.
Ich freue mich von euch zu hören! 🙂

Ihr erreicht mich unter: ame.schulz24@gmail.com

Wer ich bin:

Niklas

Ich heiße Niklas Hetterscheidt, bin 27 Jahre alt und komme ursprünglich aus Essen im Ruhrgebiet. Es hat mich über die Zeit meines Studiums über das Rheinische Bonn stetig gen Süden nach Stuttgart verschlagen. Sowohl vor als auch während dieser Zeit war ich im Vereins- oder Unisport sowie in studentischen Fachschaften aktiv. Zurzeit promoviere ich im Bereich der Biotechnologie.
An der Uni Stuttgart sind meine Freundin Sophia und ich 2020 über einen Kommilitonen an die Kajak-Gruppe des CVJM Reutlingen geraten und haben sehr schnell großes Gefallen sowohl an dem Sport als auch den Menschen gefunden. Obwohl wir für Kajak-Anfänger schon recht alt sind, hält uns das nicht davon ab, seither fast jede für uns machbare Ausfahrt mitzunehmen.
Ich habe mich als Jugendschutzbeauftragter gemeldet, weil ich dies für eine wichtige Aufgabe halte. Zudem gibt mir dies die Möglichkeit, mich aktiv an der Gestaltung des Vereinslebens zu beteiligen und dem Verein etwas zurückzugeben.
Abgesehen vom Kajakfahren verbringe ich meine Zeit gerne damit zu lesen, Fahrrad zu fahren oder zu klettern und zu wandern.
Meldet euch gerne bei mir!

Ihr erreicht mich unter: niklas.hetterscheidt@web.de