Arbeitseinsatz Spiegelwiese 2021

Es war ein warmer Herbsttag, dieser 13. November 2021. So trafen sich gut gelaunt gegen 9 Uhr ca. 20 Helfer zum diesjährigen Arbeitseinsatz auf der Spiegelwiese. Am Morgen war es noch trocken, erst nach dem Mittagessen begann es zu regnen. Doch bis dahin waren die meisten Arbeiten bereits erledigt.

Nachdem der Arbeitseinsatz 2020 wegen der Corona Pandemie ausgefallen war, musste heuer eigentlich die Arbeit von zwei Jahren bewältigt werden.

Ein Schwerpunkt war das Anheben einer Ecke der Hütte. Wer in letzter Zeit mal Biertischgarnituren herausholen wollte weiß, dass die Tür zum Lagerraum massiv klemmte. Dieser Umstand hat sich in den letzten Monaten immer mehr verschlechtert. Nun wurde die Ecke mit einem starken Wagenheber angehoben und unterfangen. Das Tor lässt sich wieder einwandlos öffnen.

Der zweite Schwerpunkt bestand darin, die von einem Nachbarn vor zwei Jahren gespendeten Holzstämme zu zerkleinern. Joachim Stotz hatte hierzu das passende Equipment – Brennholz Wipp Säge und Spalter. Überrascht waren wir über die anfallende Menge – ca. 3 Raummeter Holz wurde gespalten und zu Teil ofengerecht aufgesägt. Das Holz soll uns über die Wintermonate bringen, die der Kanutenstammtisch erstmalig in der Hütte verbringen möchte. Wie viele bereits bemerkt haben, haben wir hierzu die Hütte mit einem schönen modernen Holzofen ertüchtigt.

Ansonsten standen die zum Saisonabschluss üblichen Arbeiten auf dem Plan. Rasen mähen, Bäume ausschneiden, Zaunpfosten erneuern.

Offen ist noch die Frage, was mit unserem in die Jahre gekommenen Teich passiert. dieser musste trocken gelegt werden, da er geschätzt 80 % des einfließenden Wassers verliert. Aktuell gibt es die unterschiedlichsten Meinungen von Zuschütten, Anlegen einer Blumenwiese oder eben auswechseln der Teichfolie – Ergebnis offen. Vielleicht findet sich ja eine kleine Projektgruppe, die die Aufgabe im nächsten Jahr anpackt.

Ein Reinfall war die Aktion mit unserem alten Stromaggregat. Weder einer der Anwesenden noch sonst jemand aus dem Verein zeigte Interesse. Sollte sich in den nächsten Wochen kein Interessent finden, wird es halt verschrottet.

Herzlichen Dank an die vielen Helfer aus dem Kreis der Kanugruppe, Volleyballgruppe, und Jungfamilienkreis.
Gestärkt wurden wir wie immer vom Café Sommer – diesmal mit leckerem Gulasch, Spätzle und Soß sowie Salat. Eine solche Logistik im Hintergrund vereinfacht erheblich die Versorgung der hungrigen Mannschaft. Auch hierfür herzlichen Dank an Familie Sommer.

Ich freue mich schon auf die nächste Saison 2022 und hoffe, dass unsere Spiegelwiese wieder reichlich genutzt wird. Auf diesem Wege auch noch herzlichen Dank an die zahlreichen Spender, die uns immer wieder einen kleinen Spendenbeitrag zum Erhalt unserer Vereinswiese zukommen lassen.

Achim Schilling