Die etwas anderer Putzparty 2020

Vieles ist anders in diesem Jahr – das Virus hat vielfältige Auswirkungen, so auch auf unsere Putzparty in unserem Freizeitheim in Erpfingen. Die letzte Belegung durch eine Gruppe war Anfang März. Seither steht das Haus leer. Wir hatten in diesem Frühjahr eine herausragende Anzahl von Buchungen zu verzeichnen, die bis zum heutigen Tag leider alle storniert wurden. Nichts desto trotz muss regelmäßig nach dem Haus geschaut werden. Diese Aufgabe übernehmen seit diesem Jahr Matthias Nicolaus und Achim Schilling.

Wie also mit der Putzparty – auch im Hinblick auf die gültige Corona Verordnung und deren Kontaktbeschränkungen – verfahren? Sollten wir gänzlich absagen oder doch putzen oder andere Arbeiten durchführen?

Für letzteres haben wir uns entschieden. Eine kleine Vorhut kam Anfang Mai bereits Freitagabend, um bei schönem Wetter auf der Terrasse zu grillen und, als die Temperaturen doch etwas kühler wurden, im Kaminzimmer am Feuer nett zu plaudern. Natürlich war ein Schwerpunkt der Gespräche auch das bekannte Virus.

Nach einem kleinen Zwischenfall am Samstagfrüh, der leider zur Dezimierung der Helferzahl um eine Person und einem „Ausflug“ zum Klinikum am Steinenberg nach Reutlingen führte, konnte dann mit vereinten Kräften an die Bewältigung der gestellten Aufgaben geschritten werden. Es wurden die Bänke auf der Terrasse montiert, sämtliche Holzbänke auf dem Gelände gestrichen, Bänke an der Feuerstelle repariert, die Tore auf dem Sportplatz neu befestigt und das hinter dem Haus gelagerte Schneebruch Holz vom Januar 2019 aufgearbeitet (gesägt, teilweise gespalten und am Haus trocken gestapelt). Für die nächsten Aufenthalte dürfte die Frage nach Kaminholz keine Bedeutung haben.

Wann die nächste Belegung allerdings sein wird, ist derzeit mehr als ungewiss. Neben der Regelung zur Wiedereröffnung von Beherbergungsbetrieben – unter die wir zweifelsohne fallen – bedarf es für unser Selbstversorgerhaus einer zusätzlichen Regelung, was den Umgang mit Gruppenveranstaltungen in Vereinen anbelangt. Diesbezüglich ist nach meinen heutigen Kenntnisstand noch nichts in Sicht. Bleibt zu hoffen, dass wir vielleicht ab den Sommerferien mit der einen oder anderen Belegung wieder rechnen können.

Last but not least, noch ein großes Dankeschön an die Helfer, die da waren: Achim Walker, Dirk Hanke, Matthias Nicolaus, Marc Louia, Hartmut Marder und Achim Schilling. Einen ausdrücklichen Dank auch noch an unseren Logistik-Bunny Katja Hanke, der (die) uns um die Mittagszeit mit leckeren Lkw’s (Leberkäsweckle) versorgte.

Ich hoffe, nächstes Jahr unter besseren Voraussetzungen wieder zu einer Putzparty einladen zu können. Die Aktion hat sich nämlich in den letzten Jahren bewährt.

Achim Schilling

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.