Alle Jahre wieder – Erlebniszeltlager 2019

Es ist der 27.07.2019 und noch ist alles ruhig auf dem Gelände des Freizeitheims des CVJM Reutlingen in Erpfingen. Nur die zehn weißen Zelte auf der Wiese vor dem Haus wecken eine Vorahnung auf das, was kommt.

Doch schon wenige Stunden später stürmen 79 Kinder von 9-13 Jahren das Gelände. Auch bei den 34 Mitarbeitern ist die Freude zu spüren: Sie möchten endlich die Vorbereitungen, mit welchen sie über ein halbes Jahr vor dem Zeltlagerbeginn gestartet haben, in die Tat umsetzten. Das Programm begann mit einem Kennenlernnachmittag. 

Für den nächsten Tag stand der Erlebnistag auf dem Programm bei dem die Kinder aus verschiedenen Angeboten, wie zum Beispiel mithilfe der Bergwacht eine Seilbahn bauen, Muffins backen oder einen Tag lang Lagerreporter sein, wählen konnte.

In den darauffolgenden Tagen gab es ebenfalls viel zu erleben: den Bau der „Crazy machine“ , das Fußball- und Völkerballturnier, das Rätsellösen beim Geländespiel, um den Kioskdieben auf die Spur zu kommen und das große Open-Air-Kino auf dem Sportplatz. 

Aber auch die kreativ-künstlerische Seite darf nicht zu kurz kommen. Deshalb fand neben dem breiten Angebot an kleinen Turnieren der Bastelnachmittag statt. Dabei entstanden zum Beispiel selbstgemachte Buchzeichen oder Lampions. 

Ein weiterer großer Bestandteil des Zeltlagers ist das Bibelerlebnisprogramm. 

Es wird zu einer biblischen Geschichte, dieses Jahr war es die Geschichte von Ruth, ein bestimmtes Thema ausgewählt. Dieses begleitet die Kinder das Lager hindurch mit kleinen Theaterstücken und anschließender Zeltgruppenarbeit. 

In diesem Jahr entstanden viele bunte Jutebeutel, welche die Kinder stets an die Zeit auf dem Zeltlager erinnert. 

Doch auch ein weiteres Highlight darf nicht vergessen werden: der Tagesausflug, bei dem ein jährlich wechselndes Ziel angefahren wird. Das Maislabyrinth in Wolfenhausen öffnete uns seine Pforten und die Kinder stürmten das bis zu 2 Meter hochgewachsene Grün. Mit viel Geduld und Orientierungssinn gelang es am Schluss allen, die Stationen zu finden und ihre Laufkarten abzustempeln. 

Der letzte Abend-unser „bunter Abend“ sorgte dieses Mal nicht nur bei den Teilnehmern, sondern auch bei den Mitarbeitern für Aufregung da „Klein gegen Groß“, also Teilnehmer gegen Mitarbeiter in verschiedenen Disziplinen gegenüber antreten mussten. Dabei trugen die Kinder den eindeutigen Sieg davon. Die Bildershow, mit Fotos, die über das ganze Lager hinweg gemacht wurden, rundete den Abend und vor allem auch die vergangene Woche sehr schön ab.

Doch auch wenn das Zeltlager wie im Flug vorbeiging und die meisten Kinder noch gerne länger bleiben würden, war die Freude groß, als am nächsten Tag die Eltern eintrafen und zusammen der Abschiedsgottesdienst gefeiert wurde. Nach der letzten großen Abschiedsrunde leerte sich allmählich das Gelände und eine ungewohnte Stille kehrte ein.

Doch uns Mitarbeitern ist ein belebter Platz mit vielen Kindern lieber und deshalb freuen wir uns jetzt schon wieder auf das kommende Jahr!

Bei dieser Gelegenheit nochmal ein großes Dankeschön an die tatkräftigen Eltern, welche uns beim Abbauen sehr unterstützt haben.

Auf ein baldiges Wiedersehen!

Euer Zeltlagerteam

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.