Waldweihnacht auf der Spiegelwiese

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder eine wunderschöne Waldweihnacht. Der Jungfamilienkreis durfte es dieses Mal organisieren. Wir trafen uns wie gewohnt auf dem Parkplatz beim Öl Ankele. Es sollten möglichst alle die kleine Wanderung mit laufen, da auch für unterwegs etwas vorbereitet war. Es freute uns sehr, dass  ca. 50 große und kleine CVJM ´ler unserer Einladung gefolgt waren, und so machten wir uns gemeinsam  mit  Fackeln auf den Weg zur Spiegelwiese. Die Kinder und Jugendlichen erklärten sich ohne Wenn und Aber bereit, die schöne Weihnachtsgeschichte „Laura und der Wackelstern“ an den mit Kerzen beleuchteten Zwischenstationen vorzulesen. Alle Zuhörer waren immer muchs-mäuschen-still, um der besinnlichen Geschichte zu lauschen und bei der nächsten Station nicht den Anschluss zu verlieren. Die Geschichte handelt von einem kleinen Mädchen, deren größter Wunsch es ist, den Wackelstern vom Christkind zu bekommen, den es am Himmel entdeckt hatte. Die Geschichte symbolisiert so schön die kindliche Einfachheit. An der Spiegelwiese angekommen wurde die Weihnachtsgeschichte zu Ende gelesen und noch mal kräftig Weihnachtslieder gesungen. Dann bekam jeder zur Erinnerung an die Sterngeschichte seinen persönlichen, vom Jungfamilienkreis selbstgebastelten Wackelstern, damit für jeden sein Wunsch in Erfüllung gehen kann. Bevor unsere Gäste sich untereinander am tollen Lagerfeuer (Danke an Achim Schilling) austauschen konnten rundete ein irischer Segen mit kleinen Süßigkeiten den offiziellen Teil ab. Alle bekamen Ihren persönlichen Wackelstern überreicht. Mit Glühwein, Punsch, Gebäck (lieben Dank an das Café Sommer) und selbst mitgebrachter Wurst zum Grillen, ist der schöne 3.Adventsabend ausgeklungen.

Jungfamilienkreis

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.