Stadtfest 2018

Auch dieses Jahr war der CVJM wieder mit einem großen Stand am und im Rathausbrunnen auf dem Reutlinger Stadtfest vertreten.

Dass die Vorbereitungen lange vor dem eigentlichen Termin losgehen, ist leicht verständlich, das Angebot will ausgesucht, die Preise dafür kalkuliert, die Herstellung sichergestellt, die nötigen Einkäufe getätigt, Schilder gedruckt und Kassen programmiert sein. Dies alles organisiert Achim Schilling seit vielen Jahren furios. Dieses Mal neu im Angebot: Curry-Wurst für die Hungrigen, Lillet gemixt mit Sekt oder Tonic für die Durstigen.

Am Donnerstagabend wurden die Hänger beladen und am Freitagvormittag der Aufbau gestartet. Dank vieler helfender Hände lief dies in Rekordzeit. Traditionell dient der Freitagabend zum Warmlaufen. So war es auch dieses Mal. Unser Stand war bei schönem, etwas kühlem Wetter ordentlich besucht, Getränke und Speisen fanden Absatz, viele Mitglieder haben den Stand zum gemütlichen Beisammensein genutzt. Auch darüber freuen wir uns sehr. Fürs Servicepersonal blieb Zeit für ein Schwätzchen und um selbst ab und zu mal einen Snack und ein Getränk einzunehmen.

Aber, Geduld-Geduld, das Schlimmste kommt noch … Richtig ab geht’s immer erst am Samstag. Bei tollem Sommerwetter bildete sich bereits um die Mittagszeit beim Bootlefahren eine lange Schlange und das Mittagessensgeschäft lief vortrefflich. Richtig „überrannt“ wurden wir, nachdem DJ Gunne begann auf der künstlichen, über dem Brunnen schwebenden Insel, seine Hits aufzulegen, die Menge dazu bis in die  Kanzleistraße tobte, Bier, Longdrinks, Pommes und Würste gar nicht schnell genug über die Theken gereicht werden konnten.  Die vielen helfenden Hände rekrutiert aus den Gruppen Kajak, Volleyball und Jungfamilienkreis arbeiteten eng und prima zusammen.

Auf einmal, die meisten Speisen waren aufgegessen, war es 1.00 Uhr nachts und das Stadtfest war zu Ende. Fürs Abbauteam begann jetzt die Arbeit, die bis in den frühen Morgen dauerte und am Sonntag war noch Aufräumen angesagt, denn das Equipment muss ja wieder an seinen Platz, auf die Spiegelwiese, nach Erpfingen und zum ganz großen Teil ins Cafe Sommer. An dieser Stelle ein riesengroßes Dankschön an unseren Vereins- und Paddelkameraden Andreas Sommer: Ohne seine Expertise als Gastronom, Unterstützung im Einkauf und die uns kostenfrei zur Verfügung gestellte professionelle Ausstattung wäre es unmöglich, einen Stand mit einem so breiten Angebot in der Form zu betreiben. Vergelt’s Gott Jörg Mühleisen, der uns sehr bei der Getränkelogistik hilft.

Herzlichen Dank auch an Achim und seine ganze Familie, die am Stadtfest rund um die Uhr im Einsatz sind, das Fest über Wochen vorbereiten und am Wochenende managen. Für uns Helferlein ist das Fest immer eine mords Gaude und so hoffen wir, dass wir auch in 2 Jahren wieder auf dem Stadtfest helfen können, Bootle schubsen, Futter und Getränke verkaufen und am Ende den einen oder anderen Euro für die Gruppenkassen verdienen. Nicht unterschätzen sollten wir auch die Öffentlichkeitswirksamkeit der Aktion: So im Rampenlicht wie bei einem Stadtfest steht der CVJM sonst nie. Die Lokalpresse berichtet regelmäßig und Bilder vom Bootlefahren schaffen es samt Anne in den offiziellen Flyer der Stadt.

Deshalb in Vorfreude: See you all on Stadtfest 2020

Euer Andi Krämer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.