Mutscheln in der CVJM Hohbuch Gruppe

Das Mutscheln am Donnerstag nach dem Erscheinungsfest ist in Reutlingen fast ein Muss. So halten wir diese Tradition seit 14 Jahren im Hohbuch aufrecht. Normalerweise besorgt immer Günther die Mutscheln, aber dieser war noch bis Donnertagabend unterwegs.

Nun ist auch unserer bisheriger Lieferant Richard Klumpp nach langen Berufsjahren in den Ruhestand getreten, sodass Florian die Mutscheln bestellte und abholte. Er hatte noch 2 Große bestellt, die Günther abholte. Dann saßen alle 12 Jugendlichen um den Tisch im Kreis. Marco schrieb alles auf. Zuerst zum Anwürfeln die „große“ und dann die „kleine Hausnummer“. Doch leider, wie so oft, kam lange Zeit gerade die umgekehrte Zahl heraus, aber dann waren schon die ersten kleinen Mutscheln vergeben. Danach kam die „Sequenz“, die machte doch einige Schwierigkeiten, denn drei aufeinander folgende Zahlen in einem Wurf zu erreichen, ist doch sehr schwer, aber einige hatten dennoch großes Glück. Beim „Bauernfenster“ wo nur die Zahlen 3 und 5 gelten dauerte es doch nur kurze Zeit bis einer der Sieger wurde. Beim „Nacketen Luisle“ musste lange gespielt werden, bis einer alle Zahlen von 1 bis 10 und dann wieder von 10 bis 1 erreichte, diesmal war Maxi der Sieger und bekam die große Mutschel. Nun sollte auch der „Wächter bläst vom Turme“ nicht ohne manchen Lachanfall ausgehen. Entweder blies man daneben oder vergaß den Meldesatz oder der Würfel bewegte sich gar nicht. Und siehe da, nach drei Runden stand wieder Maxi als Sieger für eine weitere große Mutschel fest. Und Sarah, die letztes Jahr die große Mutschel gewonnen hatte, ging diesmal bis zu diesem Spiel leer aus. Da der Abend schon weit vorangeschritten war gab es 3 kurze Spiele wie den „langen Entenschiß“ oder „Mäxle“ für die kleinen Mutscheln.

Da noch einige Mutscheln übrig waren, verteilten wir diese an die Verlierer. So konnte jeder als Gewinner nach Hause gehen. Es war ein lustiger und amüsanter Mutschelabend, und dann heißt es wieder: „Bis zum nächsten Jahr“.

Günther Digel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .